2009

Die Lausitzer Rundschau schrieb am 22. Dezember 2009:

Kinder erleben Kunst mit Henry Krzysch

Linolschnittwerkstatt auf dem Gut Ogrosen

Ogrosen Henry Krzysch hat in seine Kunstwerkstatt auf Gut Ogrosen zu Linolschnittarbeiten eingeladen. Trotz grimmiger Kälte hatten sich 13 Teilnehmer angemeldet, darunter meist Kinder aus Altdöbern und Umgebung. Der Künstler hatte sich in der Grundschule im Rahmen des MUS-E-Projektes bereits sehr erfolgreich betätigt und konnte dort viele Kinder für die Künste begeistern.

1513459 1   Photos AH DC LBN 142340 20091221-G7U2KVKEC 1-ORG
Erik Schönrock und Bernicia Schröder lernen von Künstler Henry Krzysch, wie Linolschnitte entstehen. Foto: P. Becker Foto: P. Becker
Zu den Mädchen und Jungen gehörte auch die zehnjährige Bernicia Schröder: „Ich fertige heute Linolschnitte zum Thema Eissterne und will damit meine Verwandten zu Weihnachten beschenken. Meine Oma bekommt einen besonders schönen Stern“, erzählte sie. Routiniert ging sie an die Arbeit, anfangs schaute ihr noch Vater Sven Vogt über die Schulter und war begeistert: „Bernicia ist ein Talent, sie hatte schon Comics gezeichnet, bevor sie sprechen konnte. Sie kann auch ausgezeichnet töpfern und hat beim letzten Künstlersymposium mit ihrem Werk ,Apfel mit Wurm' erfolgreich abgeschnitten“, so der stolze Vater.

Erik Schönrock (9) kam mit seinem Freund Leon Hanisch (9) zur Linolschnittwerkstatt. Beide Jungen gelangten ebenfalls über das MUS-E-Projekt zur Kunst und machten sich mit Eifer über ihre Arbeit her. Leon hatte sich eine Mustervorlage gezeichnet und holte sich bei Henry Krzysch noch ein paar Tipps zur Umsetzung, bevor er an die Arbeit ging. Zwischendurch musste der Künstler immer mal wieder den großen eisernen Ofen heizen, der bald wohlige Wärme abstrahlte. Am Vorabend hatte der Hobbykoch einen leckeren Gulasch zubereitet, den es zu Mittag für alle Teilnehmer gab.